Alle Links sind blau hinterlegt, Ihr braucht nur drauf zu klicken.


Museum für Naturkunde Gera 

Pressetext

„Die Lasur in Gera – Artenvielfalt vor der Haustür“

Neuerscheinung von Heft 38 aus dem Museum für Naturkunde Gera

Mit der neuen Publikation aus der Naturwissenschaftlichen Reihe Nr. 38 präsentiert das Museum für Naturkunde wieder aktuelle Regionalforschung aus Ostthüringen, in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Bezug zur Stadt Gera. Das Themenheft „Die Lasur in Gera – Artenvielfalt vor der Haustür“ widmet sich einem naturkundlichen Kleinod im Südosten der Stadt. Die Lasur fasziniert seit Jahrhunderten nicht nur Naturwissenschaftler und Hobbyforscher, sondern besitzt auch gegenüber dem naturinteressierten Spaziergänger eine besondere Anziehungskraft.

Die vorliegende Publikation beleuchtet die reiche Naturausstattung der Lasur aus fachlicher Sicht und liefert nach einer fundierten Gebietsbeschreibung wertvolle Informationen zur Biotopausstattung sowie zur Tier- und Pflanzenwelt. Hergestellt wird der Zusammenhang zu historischen Nutzungsformen, die zur Entstehung eines kleinräumigen Mosaiks von Lebensräumen führten. Diese reichen von den  Wäldern der Nordhänge, den Trockenwäldern in West- und Südlage über Säume und wärmeliebende Gebüsche bis zu Halbtrockenrasen, Streuobstwiesen und Gartenland. Hier wurde im Rahmen eines Schutzwürdigkeitsgutachtens intensiv geforscht. So enthält die Publikation Beiträge zu Farn- und Blütenpflanzen, zu vorkommenden Orchideenarten, zu Moosen, Flechten und Pilzen, zur Vogelwelt ebenso wie zur Vielfalt der Käfer, Wildbienen u. a. Auch Informationen zur Siedlungs- und Nutzungsgeschichte dieses wertvollen Landschaftsteiles werden vermittelt.

Eine besondere Bedeutung besitzt das Thema der „Lasur“, da aktuell intensive Bemühungen zur Unterschutzstellung dieses wertvollen Landschaftsteiles im Gange sind, die bereits erstmalig in den 1930er Jahren deutlich und engagiert formuliert wurden.  

Mit den Beiträgen dieser 38. Ausgabe der Naturwissenschaftlichen Reihe der Veröffentlichungen des Museums für Naturkunde Gera verbindet das Haus die Einladung, diese verschiedenen Gesichter der Lasur in ihrer Einzigartigkeit genauer kennen zu lernen und möchte gleichzeitig mit dem fachlichen Sachverstand aller Autoren zur Erhaltung und zum Schutz dieses wertvollen Lebensraumes „vor der Haustür“ beitragen.

Erhältlich ist die Publikation im Museum für Naturkunde und in Buchhandlungen der Stadt Gera.

Kornelia Meyer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Stadtverwaltung Gera
Fachdienst Kultur
Museum für Naturkunde und Botanischer Garten
Nicolaiberg 3
07545 Gera
Fon: 0365 52003
Fax: 0365 52025
E-Mail: Meyer.Kornelia@gera.de

Eingestellt von  Andreas Gronauer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: