Alle Links sind blau hinterlegt, Ihr braucht nur drauf zu klicken.


Hiermit laden wir zum Volleyball Turnier am 10.09. auf dem Spielplatz der Generationen „Am Walde“ in Gera – Dürrenebersdorf ein!

Ab 10.00 Uhr Einspielen der Volleyballmannschaften *

10.30 Uhr Turnierbeginn Volleyball

Anschließend Siegerehrung

Für Speis und Trank ist ausreichend gesorgt!

Erwartet wird Stadtrat Andreas Schubert (MdL) zur Überreichung eines Spenden Schecks der „Alternative 54 e.V.“ für das neue Volleyballnetz!

* Pro Mannschaft werden 20 € Meldegebühr per Überweisung bis Montag, den 05.09.22 auf unser Konto bei der Sparkasse Gera – Greiz IBAN:  DE13 830 500 000 000 126 438 fällig.

Die Startgebühr beträgt 15 €, teilnehmende Mannschaften bekommen dann 5 € bei Spielbeginn zurück. Bitte Einzahlungsbeleg mitbringen!

Bitte gebt den „Namen der Mannschaft“ und „Volleyball“ als Verwendungszweck an. Mit der Anmeldung ist jeder Teilnehmer damit einverstanden, dass wir Fotos auf unserer HP veröffentlichen!

Eine Mannschaft besteht aus sechs Spielern plus eines Ersatzspielers. Ein Einsatz einzelner Spieler in anderen Mannschaften während des Turniers ist nicht möglich.

Anmeldung nur per Mail. Bitte gebt auch eine Telefonnummer an, unter der Ihr zu erreichen seid, das Turnier ist auf sieben Mannschaften begrenzt.

Veranstalter: Heimatverein Gera – Dürrenebersdorf e.V. / Andreas Gronauer /

Hofer Straße 1a / 07548 Gera – Dürrenebersdorf /

E-Mail: hvgeraduerrenebersdorf@msn.com


Am Samstag, 18.06.22 veranstaltete der Heimatverein Gera-Dürrenebersdorf e.V. erstmals wieder nach coronabedingter Pause das jährliche Dorffest und lud ein zu Spiel, Spaß und Tanz für Groß und Klein. Neben traditionellen Köstlichkeiten wie Flecke aus der Gulaschkanone oder Fettbemme, kamen Gäste und Besucher in den Genuss zahlreich selbstgebackener Kuchen. Für die nötige Abkühlung sorgten kühle Getränke und Eis. Das Rahmenprogramm bot vielerlei wie Galgenkegeln, Tombola und jede Menge Spiele für die Kleinen – dabei sorgte der KIGA „Am Walde“ mit den Kleinsten aus Dürrenebersdorf und ihrer Aufführung als Highlight am Nachmittag für lustige Stimmung. Selbst die heißen Temperaturen konnten der guten Laune somit nicht trotzen. Der Heimatverein Gera-Dürrenebersdorf freute sich über die zahlreichen Gäste und bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern. Die nächste Veranstaltung des Vereins steht bevor und jedermann ist herzlich eingeladen zum diesjährigen Sportfest mit Volleyball Turnier am 10.09.2022 ab 9:30 Uhr auf dem Spielplatz der Generationen in Dürrenebersdorf. Mehr Informationen zum Verein finden Sie unter: https://hvgeraduerrenebersdorf.wordpress.com/

Verfasst: Nicole Jürschick

Hier die Bilder: https://1drv.ms/u/s!AoSS6-NsjrHbgZpg0sx5v7sKdbnCSA?e=lAOtxT


Die Verkehrswacht Gera und der Heimatverein Gera – Dürrenebersdorf e.V. laden am Dienstag den 14.Juni um 19:00 Uhr zur kostenlosen Kraftfahrerschulung ins Apart Hotel Gera – Dürrenebersdorf in der Hofer Str. 12d ein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! 

Wünsche!


Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Geschäftspartnern gesegnete Ostertage und freuen uns auf ein Wiedersehen zum Wandertag am 30.04. oder zum Dorffest am 18.06.!

Beste Grüße und bleibt gesund!


Zweimal verschoben, nun ist es endlich so weit, er kann stattfinden unser 10. Wandertag!

Infos gibt’s hier: KLICK!

Ein Lied!


Sag mir wo die Blumen sind,
Wo sind sie geblieben
Sag mir wo die Blumen sind,
Was ist geschehen?
Sag mir wo die Blumen sind,
Mädchen pflückten sie geschwind
Wann wird man je verstehen,
Wann wird man je verstehen?

Sag mir wo die Mädchen sind,
Wo sind sie geblieben?
Sag mir wo die Mädchen sind,
Was ist geschehen?
Sag mir wo die Mädchen sind,
Männer nahmen sie geschwind
Wann wird man je verstehen?
Wann wird man je verstehen?

Sag mir wo die Männer sind
Wo sind sie geblieben?
Sag mir wo die Männer sind,
Was ist geschehen?
Sag mir wo die Männer sind,
Zogen fort, der Krieg beginnt,
Wann wird man je verstehen?
Wann wird man je verstehen?

Sag wo die Soldaten sind,
Wo sind sie geblieben?
Sag wo die Soldaten sind,
Was ist geschehen?
Sag wo die Soldaten sind,
Über Gräben weht der Wind
Wann wird man je verstehen?
Wann wird man je verstehen?

Sag mir wo die Gräber sind,
Wo sind sie geblieben?
Sag mir wo die Gräber sind,
Was ist geschehen?
Sag mir wo die Gräber sind,
Blumen wehen im Sommerwind
Wann wird man je verstehen?
Wann wird man je verstehen?

Sag mir wo die Blumen sind,
Wo sind sie geblieben?
Sag mir wo die Blumen sind,
Was ist geschehen?
Sag mir wo die Blumen sind,
Mädchen pflückten sie geschwind
Wann wird man je verstehen?
Wann wird man je verstehen?

Writer(s): PETER SEEGER Lyrics powered by http://www.musixmatch.com


Liebe Freunde,

leider sind wir auch diesmal zum Jahreswechsel nicht vom Vandalismus auf dem Spielplatz der Generationen verschont geblieben. Eine Tafel wurde zerstört und verschiedene Tafeln beschädigt, zurück blieben auch Reifenspuren eines Fahrrads auf einer zusammengestellten Rampe. Zudem wurde ein Teil der „Baumstreckbriefe“ zusammengetragen und müssen wieder an richtigen Baum verbracht werden!

Wir bitten um sachdienliche Hinweise zur Klärung, Danke für Eure Hilfe!

Andreas

Wünsche!


Wir wünschen allen Mitgliedern, Mitbürgern, Freunden und Gästen frohe Weihnachten und alles Gute für 2022!

A.Gronauer Vorsitzender


30.04. Wandertag „Rund um die Dürre Henne“ ab 9:00 Uhr Spielplatz der Generationen.

18.06. Dorffest ab 12:00 Uhr Dorfplatz am Vereinshaus.

10.09. Volleyball Turnier ab 10:00 Uhr Spielplatz der Generationen.

17.12. „Dürre Henne Wichteln“ ab 15:00 Uhr Dorfplatz am Vereinshaus.


Wie ich erfuhr ist ein sehr guter Freund, Weggefährte, Unterstützer, langjähriges Vereinsmitglied und auch Kritiker kurz vor seinem 57. Geburtstag am vergangenem Sonntag für immer von uns gegangen. Meine tiefe Trauer und Betroffenheit kann ich kaum in Worte fassen und ich hoffe auf das Verständnis der Familie und der Dorfgemeinschaft diese Zeilen auf der Vereinshomepage zu veröffentlichen!

Gerne denke ich an die Zeiten am Rost zu verschiedenen Festen des Vereins, an Diskussionen welche auch mal mit „spitzer Zunge“ geführt wurden und an meine „Einbürgerungsurkunde“, welche mir nach nunmehr 30 Jahren Zugehörigkeit zum Ort von Ihm und seinem Nachbarn verliehen wurde. Vor gut zwei Monaten trafen wir uns zufällig auf dem Parkplatz am Kindergarten und Er lud mich ein, demnächst bei ihm reinzuschauen und über dies und jenes zu quatschen, leider wurde nichts daraus, es fehlte einfach die Zeit!

Nun sitze ich vorm PC, schreibe diese Zeilen und denke was wird kommen, natürlich geht es irgendwie weiter, aber wie wird es ohne Ihn sein?

Als bekennender Christ denke ich, dass wir uns im Jenseits wiedersehen!

Als Zeichen der Trauer weht unsere Nationalflagge auf dem Spielplatz der Generationen auf Halbmast!

Andreas